News

Festdamenkalender

🌟FESTDAMENKALENDER🌟

Einige von euch kennen sie bereits, die anderen lernen sie jetzt kennen 😍

💎 Wir haben für euch exklusiv Festdamenkalender produziert, welche nur in geringer Auflage vorhanden sind, deswegen ist Eile gefragt 🏃🏻

Nutzt diese Gelegenheit und unterstützt uns, mit dem Kauf eines Kalenders für nur 12,50€ 🥰 #auchweihnachtenstehtbaldvordertüre

🗓 Erwerben könnt ihr die Kalender im süßen eck und bei der Tankstelle Burggraf 🥰

Kalender

 

DSC 4855

 

Kuchenverkauf am Bürgerfest

Auch am Bürgerfest waren die Festdamen aus Krondorf vertreten. In der Spitalkirche konnten dank des Sängerbundes Kuchen und Torten verkauft werden. An diesem Tag gab es auch eine Premiere. Frisch aus der Druckerei wurden die eigens gestalteten Festdamenkalender zum Kauf angeboten werden. Wer einen Kalender erwerben möchte, hat am Krondorfer Dorffest, welches am 06. August stattfindet, ebenfalls die Chance einen dieser begehrten Kalender zu kaufen. Natürlich könnt ihr die Krondorfer Festdamen kontBaktieren und euch so einen Kalender sichern.

 

Ein Hoch auf die Festmutter

Das sieht man in der Feuerwehr in Krondorf nicht alle Tage:
4 Männer, die auf Holzscheiteln vor einer Feuerwehrfrau knien und um deren „Ja“ betteln.

Anlass für diese ungewohnte Situation ist das 150-jährige Jubiläum, das nächstes Jahr im Mai bevorsteht. Ein Jahr vor dem Fest sind schon viele wichtige Posten besetzt, nur die Festmutter fehlte noch.
Mit zünftiger Musik von den „Blechseggln“ wurde Petra Schmidt von zu Hause abgeholt und von zahlreichen Mitgliedern und der Dorfgemeinschaft empfangen.

Nun folgte für die beiden Festleiter Johann Kiener und Michael Zenger, sowie die Vorsitzenden Stefan Schenk und Peter Radlinger der sprichwörtliche Gang nach Kanossa. In selbstgeschriebenen Zeilen in Gedichtform zeigten sich die Männer von ihrer ganz charmanten Seite, um Petra ein „Ja“ zu entlocken. Doch so einfach gestaltete sich die ganze Sache nicht. Nach verschiedenen Aufgaben, in die auch die beiden Kommandanten Wolfgang Pirzer und Florian Mayer, sowie die Kassiererin Stefanie Huf und Petras Ehemann Thomas Schmidt mit eingebunden wurden, konnten die Männer unsere Petra doch umstimmen. Seitdem steht für unsere Feuerwehr fest: Sie ist für das große Jubiläum unsere Festmutter. Nach diesem Zittern und Betteln hatten sich alle Beteiligten eine Brotzeit redlich verdient. Die schöne traditionelle Veranstaltung fand erst spät abends ihren Ausklang im Gerätehaus der Feuerwehr.

 

Unterkategorien

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.